Der Endspurt beginnt: Die Befreiungsoffensive

Der Endspurt beginnt: Die Befreiungsoffensive

Redactie 's Profilbild
Redactie 03 September 2015 128
Ab August 1918 begann die alliierte Befreiungsoffensive. An der gesamten westlichen Front begannen die Alliierten mit dem Angriff, um die Deutschen definitiv zurückzudrängen. Es galt jetzt oder nie. Die deutschen Truppen  waren am Ende ihrer Kräfte, nachdem die Frühjahrsoffensive gescheitert war. In Deutschland drohte die Revolution. Auf alliierte Seite komplettierten zwei Millionen frische amerikanische Soldaten die Reihen. Zum ersten Mal im Krieg standen alle alliierten Truppen unter dem Befehl eines Oberbefehlshabers, dem des französischen Marschalls Foch.
 
Im Westhoek starteten belgische, englische und französische Truppen den Angriff am 28. September. Später wurden sie durch amerikanische Einheiten unterstützt. Stück für Stück mussten die alliierten Soldaten die gut ausgebauten deutschen Verteidigungslinien erobern.
 
Die deutsche Armee zog sich systematisch zurück, bot aber häufig starken Widerstand. Dörfer und Städte, die bis dato ungeschoren davon gekommen waren, waren plötzlich Kriegsschauplatz und wurden noch in den letzten Kriegsmonaten verwüstet. Durch alliierte Beschießungen kamen auch viele Bürger zu Tode. 
 
Am 19. Oktober war die belgische Küste vollständig befreit. Ab dem 31. Oktober überquerten die Alliierten die Leie und ab dem 9. November die Schelde. Zwei Tage später wurde der Waffenstillstand unterschrieben.